Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Bürgerservice / Über Fraxern / Geschichte / Brandkatastrophe im Jahre 1934

Brandkatastrophe im Jahre 1934

Vor mehr als 70 Jahren, am 18. April 1934, ereignete sich eine der größten Brandkatastrophen in der Geschichte Vorarlbergs.

Mit Ausnahme eines einzigen Hauses und eines Speichers brannte Fraxern um 1525 erstmalig völlig nieder.

Den zweiten Großbrand erlebte Fraxern am 10. September 1760.

20 Häuser wurden damals ein Raub der Flammen. Die gute Witterung im Herbst erlaubte einen raschen Wiederaufbau, sodass die meisten Abbrändler schon im Winter wieder ein eigenes Dach über dem Kopf hatten.

Am 18. April 1934 erlitt Fraxern zum 3. Male eine Brandkatastrophe. Es war fast wie im Jahre 1760. Wie damals waren die meisten Männer der Gemeinde auf der Alpe beschäftigt, als starker Rauch über dem Dorf schlimmes erahnen ließ.

32 Häuser und ein Stall brannten innerhalb von zwei Stunden bis auf die Grundmauern nieder.