Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier:Startseite / Soziales / Bildung / Bewegungskindergarten Fraxern / Aktuelle Berichte / Kükenprojekt im Kindergarten

Kükenprojekt im Kindergarten

Unser Langzeitthema um die Osterzeit lautet "Vom Ei zum Küken"

Wir durften bei Kornelia Neururer und bei Frau Herburger vom Gasthof Mohren in Rankweil, befruchtete Eier abholen. Behutsam haben wir die Eier in Brutapparate gelegt. Mit großer Sorgfalt verrichten wir gemeinsam mit den Kindern nun die nächsten 21 Tage die Brutpflege. Während dieser Wartezeit werden die Kinder zu Hühnerexperten. In unseren Hühnerecken sind 21 Eier aufgeklebt, so wissen sie genau, wie lange es noch dauert, bis die Küken zum ersten Mal an die Eierschale klopfen. Es ist beeindruckend mit einer Lampe die Veränderung im Ei beobachten zu können und das Wachstum der Küken im Ei zu begleiten. Die Kinder lernen nicht nur, wie aus einem Ei ein Huhn wird, sie schauen auch täglich, ob alles in Ordnung ist. Wir besprechen auch schon, was wir alles vorbereiten müssen, damit sich unsere Küken dann, in der Zeit die sie bei uns im Kindergarten bleiben dürfen, wohl fühlen.

Ein kleiner Hinweis: Die Fotos zum Projekt werden laufend aktuell hinzugefügt.

Unsere Küken machen Urlaub in Laterns! In den Osterferien kamen unsere fünf Küken zu Ilse nach Laterns. Rudi Längle vom Gut Bozenau - dem zukünftigen Zuhause der Küken - begleitete uns. Die beiden Tierfreunde waren sichtlich angetan von unseren gefiederten Nachwuchs. Die Küken ihrerseits freuten sich über den Tapetenwechsel und das neue großzügige Platzangebot in Ilses Kükenstall. Sie flatterten sofort in ihrem neuen geräumigen Zuhause herum und wälzten sich sichtlich zufrieden unter der Wärmelampe. Immer alle fünf gemeinsam. Das Kükenhaus ließen wir in Laterns, damit sich die Küken weiterhin auf ihrem vertrauten Spielplatz vergnügen können. Gerne können die Kindergartenkinder die Küken zu Ilse nach Laterns besuchen kommen. Im Mai, wenn sie keine Wärmelampe mehr benötigen, werden die Küken nach Gut Bozenau in Doren übersiedeln, wo sich Rudi Längle und die Küken auch sehr über Besuch freuen würden.