Motopädagogik mit Ringeln, Rangeln, Raufen

Ringen, Rangeln, Raufen sind unter Kindern besonders beliebte Formen direkter körperlicher und geistig-seelischer Auseinandersetzung. Das spielerische Kämpfen mit dem Partnerkind fördert das Körper- und Selbstbewusstsein, Toleranz und Nachsicht und entwickelt spielerisch empathische Fähigkeiten und Sensibilität.

Die Kinder hatten viel Spaß beim Kräftemessen und schafften es sehr gut die Regeln beim Kämpfen einzuhalten und auf das Partnerkind einzugehen.